Neue Ausbildungstermine im Herbst 2018

 

 

 

 

 

Österreichische Meisterschaften / Austrian Championships

ÖM Ausschreibung Deutsch
Ausschreibung ÖM SUP 2018_deutsch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 412.3 KB
Informations Austrian Championships English
Ausschreibung ÖM SUP 2018_ENG (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 408.8 KB
Informations Austrian Championships Slovenski
Ausschreibung ÖM SUP 2018_slowenisch (1
Adobe Acrobat Dokument 409.6 KB

Legend of Ox – 9. und 10. Juni 2018, St. Gilgen am Wolfgangsee

 „The Legend of Ox“ fand erstmalig in St. Gilgen am wunderschönen Wolfgangsee dieses Wochenende statt – und dieses Rennevent ist bereits jetzt eine Legende. Erstaustragung und bereits über 60 Teilnehmer bei strahlendem Sommerwetter.

Spannende Sprintrennen in gelosten Heats, ein Long-Distance Rennen auf 8km - mit interessantem Kurs quer über den See, dicht gefolgt vom Legend of Ox – ein 3km Rennen auf ISUPs zum Ochsenkreuz und retour.

Sieger im Sprint Michael Hackl mit 01:04 – der Legend of Ox Dominator – dicht gefolgt von Alexander Ebner – Organisator und Veranstalter des Rennens von Stand-Up Paddle Salzburg, und Herbert Ruckendorfer auf Platz 3.

Beim Damen-Sprint ging Platz 1 an Linda Schwaiger, vor Sonja Steineder und Anna Bernberger, die sich auch den Landesmeistertitel im Sprint damit holte.

Im Long-Distance Rennen siegte Laura Bartl mit 54:30 bei den Damen, dicht gefolgt von der Newcomerin Marion Seebauer mit 54:43, 3. Platz Linda Schwaiger. Peter Bartl holte sich mit 48:49 den 1. Platz vor Michael Hackl und Manfred Mayerwöger.

Nur mit einer kurzen Verschnaufpause für die Long-Distance Teilnehmer, folgte der Legend of Ox. Mit einer optimalen Distanz von 3km auch für Renneinsteiger und Hobbypaddler  – für alle nur ISUPs erlaubt -  wurde quer über den See zum Ochsenkreuz und retour gepaddelt. Im Zielbereich wurden die Paddler vom Steg und Strand aus angefeuert, denn der Sieger erhält den legendären Wanderpokal „Legend of Ox“. Michael Hackl holte sich vor Alex Ebner und Herbert Ruckendorfer den „Ochsen“. Ox-Meisterin 2018 ist Linda Schwaiger und Theo Pahl (U10) holte sich den Kids-Ox.

Ein riesiges Teilnehmerfeld beim Kids-Race paddelte eine Distanz von 1 km um die Boje – Bestzeit von Leni Pahl mit 08:30, gefolgt von Benjamin Kogard und Lukas Schwaiger. Auch die Kinder erhielten geniale Legend of Ox Pokale und Goody-Bags, und für alle 19 teilnehmenden Kids gab es Medaillen.

Das Team vom Legend of Ox hat herausragend gezeigt, wie eine gelungene SUP Veranstaltung aussehen kann. Ankommen, sich wohlfühlen, Freunde treffen, die Atmosphäre genießen, professionelle Starts, Zeitnehmung und Bojensetzung durch den Yachtclub, einzigartige Trophäen, tolle Preise und Sponsoren.

Vielen Dank an das Team vom Legend of Ox, Stand up Paddle Salzburg, Yachtclub St. Gilgen, an den Bürgermeister und an alle die den Legend of Ox zu dem gemacht haben, was er heute schon ist – LEGENDÄR!

ASF TOUR Jahreswertung

Wer ist die aktuelle österreichische Nummer 1 der Jahreswertung im 200m Sprint der Männer?

 

Ein Tipp:

Er hat sich nicht nur sportlich sehr stark weiterentwickelt am SUP - er ist auch ein wahrer Hexer der Excel-Welt!

Vielen Danke für deine Arbeit MARKUS!

Ihr denkt euch welcher Markus und wie viele Punkte ist er vor euch im Ranking?

Hier findet ihr die Antwort:

ASF Tour Wertung 2018

 

[Bild von Stefan Csaky]

RAVEN 5.0 / Vienna SUP open 2018

Bereits zum 5. Mal fand dieses Wochenende der berühmte Raven im WAT Kanuzentrum Kuchelau statt. Veranstalter und Organisator Rudy van Haven jagte, gemeinsam mit dem Hauptsponsor Zeus protein drinks, die aus ganz Österreich und Deutschland angereisten Sportler durch 3 Bewerbe über 200m, 1000m und 2000m. Aus den Einzelergebnissen wurden in dessen Anschluss dann der Gesamtsieger ermittelt. Fast 40 Paddler stellten sich bei schönstem Sommerwetter dieser Herausforderung.

Als Sieger bei den Männern ging Bartl Peter, dicht gefolgt von Taucher Christian und Michi Frosch alias „Move Mike“ hervor.

Bei den iSups dominierte der extra aus Frankfurt eingeflogene Peter Weidert, der sein iSup in unter einer Minute über die 200m prügelte, vor Edgar Fischer und Markus Schwaiger.

Doch auch die Frauen lieferten sich ein dichtes Kopf-an-Kopf Rennen, dass letzten Endes Laura Bartl vor der Kanutin Kathrin Bachmeyer und Shootingstar Marion Seebauer für sich entscheiden konnte.

Am iSup konnte Martina Pajer, gefolgt von Sarah Weidert und Alexandra Kientzl ihren Sieg nach Hause fahren.

Selbstverständlich durfte auch ein Kidsrace über die eigens von Fanatic zur Verfügung gestellten Boards nicht fehlen.

Abseits der ganzen sportlichen Leistungen, gab es auch Preise für den fairsten Paddler der Veranstaltung. Ulrich Schütze erhielt diesen Preis, da er beim Sprint trotz 2-fachen Sturzes vom Board sein Rennen tapfer bis zu Ende gefahren ist.

Von den Paddlern wurde auch, wie schon im vergangenen Jahr, „The hottest Paddler“ per Briefwahl gekürt. Der Preis ging, wie zu erwarten, auch dieses Jahr an „Move Mike“ vom Neusiedlersee, der sich den ganzen Winter auf diesen Sieg vorbereitet hat.

Der Raven war eine Vorzeigeveranstaltung der Sonderklasse. Ganz nach dem Motto „keep it simple“ (es wurden nur 2 Boardklassen, iSUP bis 14`und Hardboard bis 14` gewertet) kam jeder Sportler auf seine Kosten.

Ein großes Dankeschön geht an Rudy, Elisabeth und ihr Team, die mit diesem Event wieder einmal gezeigt hat wie der gemeinsame Weg des SUP Sports in Österreich, unabhängig von internationalen Verbandsstreitereien, funktionieren kann. Schon alleine wegen seiner legendären Trophäen, der Organisation und der ganzen Stimmung rund um das Rennen pilgern Jahr für Jahr mehr Sportler zu dieser Veranstaltung.

Vielen Dank auch an das WAT Kanuzentrum, das den RAVEN so wundervoll unterstützt und damit einmal mehr gezeigt hat, das Sport, egal welcher Art, sehr verbindend sein kann.

 

Wir freuen uns schon auf den RAVEN 6.0!

Bericht, Ergebnisse und Bilder des zweiten ASF-Tourstopps: Vogelinsel-Race/Neusiedlersee!

Der See hat gerufen und Paddler aus Österreich, Deutschland und Ungarn sind dem Ruf gefolgt.

Am Samstag fand bei bestem Sommerwetter in Podersdorf der zweite Lauf der ASF-Long Distance-Serie statt. 4 Frauen und 17 Männer stellen sich der Herausforderung und kämpften sich bei schwülem Sommerwetter um die Vogelinsel und legten dabei 13,5 km zurück.

Gleich am Start konnten sich Michael „Move Mike“ Frosch und Manfred Mayrwöger, gefolgt von Marion Seebauer, vom Feld absetzen. Peter Bartl, der diesmal nicht optimal vom Start wegkam, benötigte einige Zeit um die Spitzengruppe der Männer einzuholen. An der Spitze angekommen, verschärfte Peter Bartl das Tempo jedoch nochmal und konnte bis ins Ziel fast sieben Minuten Vorsprung auf seine Verfolger herausfahren. Dahinter kämpfen Michael Frosch und Manfred Mayrwöger lange um dem zweiten Platz, den sich am Ende der Lokalmatador Michael Frosch schnappte. Bei den Damen siegt Marion Seebauer nach einem einsamen Rennen mit 10 Minuten Vorsprung vor Linda Schwaiger und Sonja Steineder. Die Siegerin erreichte in der Overall-Wertung mit ihrer Top-Zeit den hervorragenden fünften Platz.

Die Prone-Wertung war wie immer eine Sache für Holger Hassenpflug und auch in der ISUP-Wertung ließ der Favorit Edgar Fischer nichts anbrennen und platzierte sich mit dem neunten Platz vor etlichen Hardboards.

 

 

 

 

Nachdem das Donaukanal Rennen nicht stattfinden kann und der Termin schon fixiert ist, machen wir bei uns am Neusiedlersee ein Race!

Zählt zur ASF Österreich Wertung LD!!!

"Der See ruft" und wir richten uns danach! 


SAMSTAG 12.05.2018
Race Start: 14:00
Anmeldung: ab 11:00 
Ridersmeeting 13:30
Kurs: SUP Base Podersdorf - Vogelinsel - SUP Base Podersdorf / 13,6km

Wertung: Damen / Herren und Herren ISUP
Anmeldegebühr: SCB Members 15,- ansonsten 20,-

Be on board

Testmöglichkeit SUP Boards und Paddel von SUP24-7.com ab 10:30

Eventbericht von den
SUP Action Days 2018

28. – 29.04.2014
Neusiedl am Neusiedlersee

Nach dem erfolgreichen Auftakt des Surfworldcups in Neusiedl am See im Vorjahr ging es am Wochenende vom 28-29.04 in die zweite Runde und auch diesmal wurde wieder SUP-Action vom Feinsten geboten. Den Auftakt machte des Technical Race am Samstag mit einem tollen Finale am Abend. Das Longdistance-Race am Sonntag bei beinharten Bedingungen bildete den krönenden Abschluss.
Am Samstagnachmittag fand bei herrlichem Sonnenschein am Nachmittag die Qualifikation für das Finale des Technical-Race am Abend statt. Bei den Herren kamen die schnellsten 50% ins A-Finale und der Damenlauf wurde in 2 Durchgängen ausgetragen.
6 Damen und 29 Herren stellen sich der Herausforderung und zeigten auf dem kurzen Rundkurs mit 4 Bojen ihr Können. Besondern bei den Herren, wo 29 Paddler im Massenstart auf die erste Boje zurasten, waren viel Action und harte Zweikämpfe, die oft mit einem unfreiwilligen Bad im See endeten, zu sehen. Kristina Babiankova und Paul Lenfant Paul Lenfant zeigten schon beim ersten Auftritt, dass der Sieg an diesem Tag wohl nur über sie führen wird.
Am Abend startet bei toller Stimmung am vollgepackten Strand zur Primetime zuerst das B-Finale der Herren und der zweite Lauf der Damen. Bei den Damen setzte sich erwartungsgemäß die Favoritin Kristina Babiankova durch, dicht gefolgt von Petra Pyffrader Petra Pyffrader, die im 2.Durchgang ein wirklich sensationelles Rennen zeigte. Bei den Herren feierte der Lokal-Hero Geri Stiberitz Geri Stiberitz einen klaren Start-Ziel- Sieg.
Das A-Finale entwickelte sich zu einem spannenden Duell zwischen den beiden Profis Peter Bartel Peter Bartl und Paul Lenfant, welches der junge JP-Australia SUP -Paddler aus Polen mit einem Zwischensprint nach der zweiten Boje für sich entscheiden konnte.
Die Sieger des Technical-Races lauteten somit Kristina Babiankova und Paul Lefant. 
Nach einer kurzen Verschnaufpause stand am Sonntag die Langdistanz am Plan.
Aufgrund des starken Windes musste der Kurs geändert werden und statt einem 7 km Rennen mit 4 Turns wurde es ein Up- and Downwind-Race um die berühmte Bauminsel. Der Südwind peitschte mit bis zu 60 kmh die tückische kurze „Neusiedlerseewelle“ an den Strand und spätestens beim Start wurde den meisten Paddlern bewusst, dass das heute kein Zuckerschlecken wird. 31 Paddler ließen sich aber nicht abschrecken und machten sich auf den schier unendlich scheinenden Weg zur Insel und 23 schafften es ins Ziel.
Bei den Herren setzte sich gleich am Start das starke Duo Bartl/Lenfant ab, dicht gefolgt von Zeyko Srdoc, der mit einem ISUP unbeeindruckt von Wind und Welle auf die Wendemarke im See zusteuerte. Am Ende hatte wieder Paul Lenfant die Boardspitze vorne und setze sich gegen Peter
Bartl durch. Dahinter folgten mit einigem Abstand zum Sieger Zeyko Srdoc auf Platz drei, Jaroslav Soukop Jaroslav Soukup auf dem vierten und der „Hausherr“ Michael „Move Mike“ Frosch Move Mike auf dem 5ten Platz.
Bei den Damen startete die Siegerin vom Vortag, Kristina Babiankova, wieder wie aus der Pistole geschossen. Sie konnte das Tempo aber nicht halten, musste am Ende den Strapazen Tribut zollen und wurde von der Newcomerin Marion Seebauer mit einem Rückstand von über 20 Minuten auf den 2ten Platz verwiesen. Auf Platz 3 folgte die WM-Starterin Linda Schwaiger Linda Galini, die knapp hinter der zweiten Dame ins Ziel kam.

Dieses harte Rennen wurde aber nicht nur von „Stehpaddlern“ beendet, sondern auch erstmals vom Pronepaddler Holger Hassenpflug Holger Hassenpflug, der auf dem Bauch liegend die Strecke absolvierte und auf den siebenden Platz in der Gesamtwertung paddelte.
Natürlich konnte auch der Nachwuchs sein Können zeigen und kämpfte beim Fanatic Austria-Kids-Cup um Medaillen und coole Sachpreise von ION.

Vielen Dank an den SUP Club Burgenland und SUP24-7.com für die Organisation und Durchführung des tollen Events!

 

Fotos von Supclubburgenland und Dagmar Taucher

 

Kommendes Wochenende ist es soweit!

Wir feiern mit dir gemeinsam am Neusiedlersee den ASF-SUP-Tour Start in Österreich und zusätzlich 20 Jahre Surf Worldcup!

Allen Infos und die Anmeldung zum einzigartigen SUP-Night-Race sowie dem Long-Distance Race findet ihr hier:

 

https://www.surfworldcup.at/sport/sup/

https://www.supclubburgenland.at/termine/sup-races/swc-2018/

https://www.facebook.com/events/479006712492647

SUP Rennen für die ASF-Wertung 2018

Alle Infos und Termine

 

ASF Long Distance Tour 2018

  1. 28.04. - 30.04. SUP Action Days Surf Worldcup Neusiedl am See
  2. 12.05.              Der See Ruft! Neusiedlersee
  3. 09.06. - 10.06. SUP Race Wolfgangsee, Wolfgangsee
  4. 22.06. - 24.06. Österreichische SUP Meisterschaften Wörthersee 
  5. 07.07. - 08.07. Der See Brennt 2.0 Sulmsee
  6. 14.07. - 15.07. Salzkammergut Trophy Grundlsee
  7. 10.08. - 13.08. SUP Battle 4.0 Podersdorf a. See
  8. 18.08. - 19.08. SUP Alps Trophy Zell a See/Kaprun
  9. 25.08. - 26.08. Bodensee SUP Challenge Bodensee

 

ASF Technical Race Tour 2018

  1. 28.04. - 30.04. SUP Action Days Surf Worldcup Neusiedl am See 
  2. 22.06. - 24.06. Österreichische SUP Meisterschaften Wörthersee
  3. 07.07. - 08.07. Der See Brennt 2.0 Sulmsee
  4. 14.07. - 15.07. Salzkammergut Trophy Grundlsee
  5. 05.08.              SUP Race Ybbs an der Donau Ybbs a.d. Donau
  6. 10.08. - 13.08. SUP Battle 4.0 Podersdorf a. See
  7. 18.08. - 19.08. SUP Alps Trophy Zell am See
  8. 25.08. - 26.08. Bodensee SUP Challenge Bodensee

 

ASF Sprint Tour 2018

  1. 31.05.              Raven van Haven Wien
  2. 09.06. - 10.06. SUP Race Wolfgangsee, Wolfgangsee
  3. 22.06. - 24.06. Österreichische SUP Meisterschaften Wörthersee
  4. 05.08.              SUP Race Ybbs an der Donau Ybbs a.d.Donau
  5. 10.08. - 13.08. SUP Battle 4.0 Podersdorf a. See

Race-Reglement 2018

Race Reglement [Link]

Die neuen, überarbeiteten Regeln der ASF sind online!

Die Mitglieder der ASF haben einige neu Race-Regeln und ein neues Punktesystem für 2018 eingeführt.

Beides soll den speziellen Gegebenheiten in Österreich gerecht werden.

 

Zusammenfassend sehen die Änderung der Regeln wie folgt aus:

 

Die ASF-Tour Long Distance Rennen sind 2018 völlig offen. D.h. egal welche Boardklasse (inkl. NEU Prone!) alles up to 14`, Geschlecht, Alter, alle sind gleichberechtigt, starten gemeinsam, dürfen alle draften.

Am Ende gibt es eine Overall-Wertung, sowie Klassenwertungen des Rennens.

 

Der 200m Sprint wird neu eingeführt und nach den internationalen ISA-Reglement in nach Geschlechtern getrennten Heats durchgeführt. Boards: alle up to 14`

 

Das Technical Race wurde ebenfalls neu eingeführt und ersetzt den kurzen Bojensprint des letzten Jahres. Die Änderungen sind dabei die Länge (1000m - 2000m statt bisher max. 400m) und wird nach den internationalen ISA-Reglement, in, nach Geschlechtern getrennten, Heats, durchgeführt.

Boards: alle up to 14` (im Spezialfall, wenn es das Gewässer erfordert, ist auch eine Einschränkung auf bestimmte Boardklassen möglich. Bsp. Fluss/Steine => Inflatable SUP bis 12`6") Alles muss im voraus in der Ausschreibung des Events angegeben werden.

 

Zu den ASF-Tour Wertungen

  • Es gibt eine Anpassung der zu erreichenden Punkte/Rennen an die Teilnehmerzahl.
  • Punktevergabe nach der echten Platzierung in der Overall-Liste. Das bedeutet die Punkte für die ASF-Tour-Wertung in den Wertungsklassen werden aufgrund der Overall-Ergebnisse vergeben (unabhängig von Nationalität, Geschlecht, Boardklasse, Alter etc.). Die Wertung erfolgt natürlich nach Geschlecht, Boardklasse, Alter.
  • Beispielsweise wird die Gewinnerin der Frauenklasse in der Overall-Wertung 8. - sie erhält die Punkte für einen 8. Platz für ihre ASF-Jahreswertung-Frauen und nicht wie bisher die Maximalpunktezahl als Gewinnerin bei den Frauen. Dies gilt genau so für alle anderen Wertungsklassen. Damit wird eine bessere Trennschärfe bei Rennen  erreicht, da jeder Platz zählt.

Neue Ausbildungstermine im Frühjahr 2018

  • SUP Instruktoren Kombi - Ausbildungen 2018 auf Fuerteventura
    Corralejo, Tamaragua Fuerteventura: 7. bis 14. Jänner 2018

 

  • SUP - Ausbildung Level I incl. ISA Zertifikat, ASF und p.b.proof Zertifikat
    Gosdorf/ Röcksee - Steiermark – Austria : 12. bis 15. April 2018

 

  • SUP - Modul Fließwasser Sicherheit und Technik
    Gosdorf/ Röcksee/Mur Süd - Steiermark – Austria: 20. bis 22. April 2018

 

  • SUP - Modul Advanced White Water
    Wildalpen, Salza (Obersteiermark) - Austria: 04. bis 06. Mai 2018